Tricking trifft Taekwondo

News 20140308-1-camaya-nwtu-lehrgang-gruppenbild

9. März 2014 | von Camaya

0


Hohe Sprünge im Traditions-Sport: Spezialisten im Taekwondo-Formenlauf setzen auf Tipps von Tricking-Profis.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union e.V. (NWTU) kooperiert mit der Camaya Sportschule. Am 8. März 2014 trafen sich in Recklinghausen 16 Mitglieder des Kaders der NWTU. Die Spezialisten im Taekwondo-Formenlauf kamen aus ganz Nordrhein-Westfalen. In der Sporthalle der Grundschule im Romberg realisierte Camaya-Gründer Sebastian Teßarek einen Lehrgang der besonderen Art. Die Neugier auf das spezielle Training war groß. Ein Grund dafür war sicher das Thema: Akrobatik in Kreativformen. Schritt für Schritt vermittelte Teßarek – selbst aktiv im Kampfsport – die Grundlagen für spektakuläre Sprünge. In lockerer Atmosphäre lernten die Kampfsportler Techniken aus der Trendsportart Martial Arts Tricking. Eine sog. AirTrick-Flächenbahn sorgte für die nötige Sprunghöhe und viel Spaß beim Üben. Zeitgleich schütze das elastische Luftkissen vor harten Landungen. So waren die Teilnehmenden schnell in der Lage Neues sicher umzusetzen.

Zur Vorbereitung hatte NWTU-Sportreferent Andreas Tunkel zu den German Open Poomsae 2014 in Gummersbach eingeladen. Die Starter der NWTU hatten bei der internationalen Meisterschaft ihr Können gezeigt. Teßarek hatte die Kreativformen aufmerksam verfolgt. So war es ihm möglich den Lehrgang auf die Teilnehmenden abzustimmen.

Im September 2014 wird die Camaya Sportschule einen weiteren Lehrgang speziell für den Kader der NWTU ausrichten. So werden die Talente des alleinigen Olympischen Taekwondo Fachverbands gezielt auf kommende Wettkämpfe vorbereitet.


Über den Autor



Keine Kommentare erlaubt.

Nach oben ↑